Musikalische Angebote

Ein Schwerpunkt des kirchlichen Lebens von St. Petri bildet seit vielen Jahren die Musikarbeit. Neben den wunderbaren Klängen unserer Orgel bieten der traditionelle Posaunenchor, der Gospelchor, die „Fleutchepiepers“, die Rockband „Chaos“ sowie der Gesangverein „Harmonie“  und ein jährlich stattfindender Gospelworkshop musikalische Bereicherung sowie Mitwirkungsmöglichkeiten für Menschen aus der gesamten Region.

Neben der Erbauung für die Gemeinde und die Freude am Musizieren ist insbesondere beim Posaunenchor eine umfassende Kinder- und Jugendmusikarbeit hervorzuheben. Der Unterricht wird von Unterrichtenden der Kreismusikschule erteilt. Ausdruck des Schwerpunktes in der Musikarbeit sind die musikalischen Abendgottesdienste am 2. Sonntag im Monat, jeweils um 18 Uhr. Diese werden von den eigenen sowie von auswärtigen musikalischen Gruppen gestaltet.

Orgel

Der Organistendienst wird seit 2008 durch wechselnde Musiker abgedeckt. Die weitere kirchenmusikalische Ausgestaltung der Gottesdienste erfolgt durch die vielfältig musikalisch Aktiven der Gemeinde.

Posaunenchor

Historie

1989 rief der damalige Vikar Harry Kern den Posaunenchor ins Leben.

Dank seiner Initiative wurde der Erlös des Gemeindefestes für die Anschaffung von neuen Blechblasinstrumenten verwendet.

Spontan fanden sich am 19. Oktober 17 Spielwillige im Alter zwischen 10 und 70 zur ersten offiziellen Probe ein. Der Grundstein war gelegt.

Am Heiligabend 1989 trat der Posaunenchor Emmerstedt zum ersten Mal auf und spielte das "O du fröhliche".

1990 kamen viele neue Auftritte hinzu: unter anderem die Osterfrühmesse, die Konfirmation sowie das Gemeindefest. Diese genannten Auftritte haben wir uns bis heute als feste Termine erhalten und bestreiten sie  jedes Jahr wieder mit neuer Begeisterung.

Eines der schönsten Ereignisse in unserem Terminkalender ist und bleibt das Adventskonzert, welches wir ab 1991 mitgestalten durften.

Übergangsweise leitete Achim Wahl den Chor; später übernahm Gheorghe Herdeanu die Leitung und nahm auch die Nachwuchsarbeit wieder auf. Die Kirchengemeinde traf ein Arrangement mit der Musikschule Helmstedt: der dortige Blechblaslehrer sollte uns wieder etwas auf die Sprünge helfen.

Stefan Schmicker ist nun seit Jahren unser Chorleiter. Er wagt sich an große Herausforderungen, arrangiert in seiner Freizeit Lieder aus Rock und Pop für uns, und lässt sogar sein Alphorn mit dem Chor erklingen.

Mit jedem neuen Chorleiter kamen neue Musikstile, neue Mitspieler, neue Ideen. Was immer geblieben ist, ist der Spaß an der Musik. Wir danken allen, die uns so weit gebracht haben.

So bleiben wir auch weiterhin der POSaunenchor EMMerstedt

PosEmm

Im August 2000 übernahm ich die musikalische Leitung des Emmerstedter Posaunenchores. Für mich war es Neuland und eine große Herausforderung, da ich zuvor noch keine Bläsergruppe leitete. Aber ich freute mich sehr auf diese Aufgabe und bin heute noch mit großer Begeisterung dabei.

Der Posaunenchor ist nicht nur zahlenmäßig gewachsen, auch technisch und musikalisch können wir große Fortschritte verzeichnen. Zu den verschiedensten Anlässen, wie Advents- und Mittsommernachtskonzerte, Weihnachtsmarkt, Osternachtgottesdienst, Gemeinde- und Erntedankfest, begeistern die engagierten Bläser die Emmerstedter und ihre Gäste. Darüber hinaus wurde der Posaunenchor im Umland immer aktiver und spielte zu Gottesdiensten in Helmstedt, am Tetzelstein und in Sommersdorf. Darüber hinaus stehen jährlich Chorfahrten auf unserem Programm. Wir fuhren bereits nach Kürbitz zu unserer Partnergemeinde, nach Balje an die Nordsee, nach Wernigerode im Harz, nach Arendsee in der Altmark, ins Wendland nach Clenze und immer wieder gerne in die Jugendherberge nach Haldensleben..

Zum Abschluss möchte ich mich ganz herzlich bei allen meinen eifrigen und engagierten Bläsern im Posaunenchor bedanken. Es macht mir viel Freude mit Euch zu arbeiten und mit Euch immer wieder neue Herausforderungen anzugehen.

Herzlichen Dank auch den Familien und Fans des Posaunenchores, die uns in vieler Hinsicht unterstützen und uns immer mit viel Applaus bedenken. Ich freue mich auf viele weitere erfolgreiche Jahre mit unserem Posaunenchor und unseren Jungbläsern und schaue optimistisch in die Zukunft, dass der Hauptchor weiter wächst und auch seine Qualitäten weiter steigern kann.

Stefan Schmicker

Der PosEmm beim Adventskonzert.

Jungbläser

2007 nutzte ich die Projekttage der Emmerstedter Grundschule, um den Schülern die Blechblasinstrumente näher zu bringen und machte Werbung, ein Instrument in der Kreismusikschule im Einzelunterricht bzw. beim Posaunenchor im Gruppenunterricht zu erlernen. Viele Schüler waren Feuer und Flamme, sieben davon meldeten sich für Posaune und Trompete. Sie waren der Grundstein unseres Jungbläserchores. Seit 2008 verstärken vier weitere Trompeter unsere Anfängertruppe. Auch einen Konfirmandentag nutzte ich, um unseren Posaunenchor vorzustellen und zu bewerben. Hier fanden sich ebenfalls zwei begeisterte Bläser. Auf dem letzten Mittsommernachtskonzert und beim vergangenen Gemeindefest konnte sich jeder vom Können und der ausgesprochen großen Spielfreude unserer Jungbläser überzeugen.

Interessierte sollten einfach mal im Pfarrhaus bei unseren Proben vorbeischauen oder sich direkt bei mir melden. Aber nicht nur Kinder und Jugendliche können bei uns ein Instrument erlernen, willkommen ist jeder, der sich versuchen mag und die Mühen des Übens auf sich nimmt. Einfach eine Schnupperstunde vereinbaren und zum Ausprobieren vorbeikommen. Instrumente, soweit vorhanden, stellt der Posaunenchor gern zur Verfügung. Willkommen sind natürlich auch alle, die bereits ein Blechblasinstrument spielen und noch eine lustige Truppe zum gemeinsamen Musizieren, Feiern und Verreisen suchen. Kommt einfach zu einer unserer Proben, immer montags zwischen 19 und 20 Uhr, ins Emmerstedter Pfarrhaus.

Stefan Schmicker

Gospelchor

Am 19. Februar 2009 wurde der Gospelchor Emmerstedt gegründet. Auch wenn das für einen Chor sicherlich noch kein stattliches Alter ist, werden die Gelegenheiten das geprobte Repertoire zum Besten zu geben doch immer häufiger.

Der  Chor steht unter der Leitung von Frieda Vogel aus Sickte. Die ausgebildete Musikpädagogin arbeitet als selbständige Klavierlehrerin, Pianistin und Chorleiterin.

Bevor die gebürtige Niederländerin nach Deutschland gezogen ist, hatte sie in Holland bereits fünf Gospel- und zwei Kinderchöre geleitet. Mit viel Spaß an der Gospelmusik erarbeitet sie mit etwa vierzig Sängerinnen und Sängern in Emmerstedt ein vielseitiges Repertoire.

Zu den Highlights der vergangenen Jahre zählt ein Konzert in der Orangerie in Harbke und die Teilnahme bei der Gospelnight in der Braunschweiger St. Petri Kirche im Rahmen des Gospelkirchentags 2016.

2017 traten wir im Brunnentheater bei "Wir Musizieren.." auf. Mit den "KissSingers" aus Kissenbrück gaben wir ein gemeinsames Konzert in der Stadtkirche in Königslutter.

In diesem Jahr waren wir auch wieder im Brunnentheater zu hören. Am 1. September nahmen wir mit drei weiteren Chören an der Gospelnacht in Braunschweig- Melverode teil, ein unvergessliches Erlebnis.

Am 2. Advent, 9.Dezember um 17:00 Uhr haben wir unser Adventskonzert, zusammen mitdem PosEMM in der Emmerstedter Kirche. Auf dem Helmstedter Weihnachtsmarkt werden wir am 13. Dezember singen.

Für nächstes Jahr im Februar haben wir ein Chorwochenende geplant.

Und noch eine Bemerkung zum Schluss: Wir freuen uns auch immer über „Nachwuchs“ und besonders über männlichen!

Sollte nun jemand Lust verspüren, bei dem Chor mit den begeisterten Sängerinnen und Sängern aller Altersklassen einzusteigen: kein Problem.

Die Proben finden jeden Donnerstag, außer in den Ferien, im Emmerstedter Pfarrhaus, zwischen 20:00 und 21:30 Uhr, statt. Interessierte sind immer herzlich willkommen.

Der Gospelchor Emmerstedt unter der Leitung von Frieda Vogel.

Fleutchepieper

De „Fleutchepiepers"

Auf zwanzig Jahre musikalisches Schaffen blickte der Emmerstedter Flötenkreis im Jahr 2009 zurück. Aus Freude am gemeinsamen Musizieren gründete die damalige Frau des Vikars Karin Kern 1989 das Blockflötenensemble. Nach deren Fortgang wurde es in Eigeninitiative von Christine Kuffner, heute Warnecke, weitergeführt, bis Heidrun Molge von der Musikschule Helmstedt 1994 die Leitung übernahm und Rosemarie Winkler, ebenfalls von der Musikschule, 1998 die Arbeit fortsetzte.

Das zehnjährige Jubiläum wurde 1999 mit einem Konzert in der Kirche und einer CD-Aufnahme festlich begangen, und „De Fleutchepiepers" wurden aus der Taufe gehoben. Bis auf den heutigen Tag wird mit viel Freude geistliche und weltliche Musik erarbeitet und in Gottesdiensten und bei Feierlichkeiten dargeboten.

Eine besondere Herausforderung für den Blockflötenkreis stellte in den letzten zehn Jahren die Mitwirkung bei den Mittsommernachtskonzerten auf dem Emmerstedter Museumshof dar. Mit persönlichem Engagement ging man ans Werk, und mit aufwändigen Inszenierungen überraschten sie jedes Jahr das Publikum. So wurden Purcells „Sommernachtstraum, Händels „Wassermusik", Ketelbys „Persischer Markt“, Evergreens und folkloristische Darbietungen zu unvergesslichen Erlebnissen am „Schalke Strand“. In den letzten Jahren übernahmen die Fleutchepiepers auch die Choralbegleitungen im Gottesdienst und initiierte Taizegottesdienste. In den letzten beiden Jahren mussten vier Spielerinnen aus privaten oder beruflichen Gründen den Flötenkreis aufgeben, weshalb Repertoire und Auftritte reduziert werden mussten. Doch nach den Sommerferien neu hinzugekommene Flötisten lassen zuversichtlich in die Zukunft blicken. Zurzeit besteht der Flötenkreis aus neun Mitgliedern. Über weitere Interessenten würden wir uns natürlich freuen, denn „Wer sich die Musik erkiest, hat ein himmlisch Gut gewonnen...:"

Probenabende: jede gerade Woche, Mittwoch von 19:00 - 20:00 Uhr im Pfarrhaus

Rosemarie Winkler

 

Die Fleutchepieper 2010
Die Fleutchepieper 2010

Gospelworkshop

Seit 2006 findet jährlich im Herbst ein Gospelworkshop statt. Durch wechselnde Workshopleiter wird den Teilnehmern ermöglicht die Vielfalt der Songs in der großen Gospelszene kennen zu lernen.

Kaum zu glauben, dass ein Chor der aus Sängerinnen und Sängern mit und ohne Erfahrung besteht, ein völlig neues Repertoire am Freitag vorgestellt bekommt und dasselbe am Sonntagabend konzertreif vorträgt. Das ist schon außergewöhnlich, aber es geht.

Alle Gospel- und Musikbegeisterten, die gerne singen, Spaß an Rhythmus und Bewegung haben egal, ob mit oder ohne Notenkenntnissen, alle die zusammen mit alten und neuen Freunden ein unvergessliches Wochenende erleben und viel Neues lernen wollen, sind herzlich eingeladen mitzumachen.

Die Gospelworkshopleiter:

2006 Arjan Leuschner

2007 Eike Formella

2008 Frida Vogel

2009 Eggo Fuhrmann

2010 Hanjo Gäbler

2011 Sister T. & Brother Joe

2012 Niko Schlenker

2013 Stephan Zebe

2014 Micha Keding

2015 Ady Ariwodo

2016 Angelika Reehaag

2017 Jan Meyer

2018 Miriam Schäfer


Musik